Truppenversuch Tornado beim MFG1, 1983.

Die Marineflieger haben uns Landratten zu einem schönen Segeltörn mit der edlen Marinejacht Ostwind (Sphinx), von Flensburg über Sonderburg - Aerösköping, eingeladen.

Auf der Rückreise nach Mürvik hatten wir nur noch eine schwache Brise, so dass wir erst nachts die Flensburger Förde unter Motor vom Beiboot befuhren.

 

Unser Skipper, Korvettenkapitän  Luckhaus,  gab uns eine sehr interessante Einweisung über die Befeuerung in der Förde.

 

 

 

 

 

 

Weitere Bilder


 

Ostwind mit Schwesternschiff Westwind an ihren Liegeplätzen bei der Marineschule in Mürvik bei Flensburg.

Beide wurden zur Ausbildung von Marineoffizieren gekauft.

Holzbauweise, LüA 21m,

Segelflächen von 193 und 177 qm

Stahlmast 27m.

Historie der Anita, Inga und Sphinx

Ausfahrt aus der Flensburger Förde mit 3 Bft

Zwei Schmuckstücke der Bundesmarine wurden im Internet versteigert: Für die 21,5 Meter langen klassischen Segel-Jachten "Westwind" und "Ostwind" lief ein Versteigerungsverfahren der bundeseigenen Verrwertungs-gesellschaft VEBEG GmbH. Die Angebote stießen auf großes Interesse aus dem In- und Ausland", sagte ein Sprecher der VEBEG Auf den renovierungs bedürftigen Rennyachten mit Segelflächen von 193 und 177 Quadratmetern erfolgte die praktische Ausbildung der Marineschule Flensburg-Mürwik. Die "Westwind" und das Schwesterschiff "Ostwind" wurden 1938 und 1939 auf der Werft Abeking & Rasmussen in Lemwerder (Niedersachsen) gebaut. Nach 65 Jahren im Einsatz beschloss das Verteidigungsministerium 2004, die Schiffe auszumustern, da eine Sanierung zu teuer geworden wäre.

 

Aus der Ostwind wird wieder die Sphinx,

 

bravo, schöner als je zuvor!

Klassischer Marine Kutter und Ausbildungsboot auf der Schlei 1983.

Gorch Fockunter Vollzeug bei 8 Bft in der Biskaya.

Wastl, Shearwater VI

20.4 qm Segelfläche und Mahagonideck, in Kressbron.

Gebaut 1971 von Fa. Wacker Rosenheim.

Als sportliche Urlaubssegler hatten wir (mit Sohn Martin) viel Spaß und Freude mit dem Katamaran und waren seit1988 abwechselnd  auf dem Chiemsee, Ammersee und Forggensee unterwegs.
1992 konnte ich dann mit viel Glück einen Landliegeplatz auf dem Campingplatz Iriswiese in Kreßbronn am Bodensee ergattern.

So wurde WASTL in Friedrichshafen registriert.

Leider hatte meine Frau meistens Angst beim Kat-Seglen und so war ich mit dem schönen Oldtimer jahrelang überwiegend alleine beim Segeln. Habe dann notgedrungen meine Freizeitinteressen auf Motorradfahren und Windsurfen verlagert und das Boot verkauft.

 

Die haben noch einen!

 

 Shearwater

Zu Gast bei den Wikingern in Oerland am Trondheimfjord.

 

Star of India, Museumschiff in San Diego

weitere Bilder 

Traumyacht Eleonora

America´s Cup mit Hightec  Katamarane AC72
Mit Hydrofoils gehts bis 47 Kn!

SL33, Highspeed Cat am Bodensee

 

 

Bootsklassen

 

Erster Einhandsegler mit seiner selbst gebauten Slup Spray.

Mich fasziniert, wie er mit einfachsten Mitteln rundum navigierte und auch bei schwierigsten Verhältnissen mit seiner Spray sicher segelte.

 

 

 

 

24.04.2015