Der Mosquito fliegt nach 37 Jahren wieder, im Thermiksteigen besser als alle meine neueren Schaumsegler!

 

Antrieb: originaler Graupner Jumbo 550F G3, neuer Klappluftschraube 14x8“ und Bürstenmotor-Regler Modelcraft T50B mit 2A BEC. 10,6A bei offenem Regler, steuerbar von 1500 bis 2800UpM.

Mit 3S1500 Lipo ca.10 Min Laufzeit, Steigleistung ist gut.

Fluggewicht: mit 1380g etwas leichter als original.

 

 

Die ASW17 von Yuki  2.1m, Fluggewicht 930g.

Antrieb: Yuki BL-Motor, ESC mit BEC und Klappluftschraube 10x6“ Durchmesser, direkt getrieben, 9,6A bei offenem Regler, Lipo 3S1300. Mit dem NACA6409 ähnlichen Profil ist er für Thermik geeignet.

Bei Landungen auf der Wiese ist das Rumpfrad eher hinderlich. Deshalb habe ich es ausgebaut und in den Radschacht einen Lipowarner eingebaut!

 

 

Die ASW28 von Volantex mit Flaps, 2,54m, Fluggewicht 1460g. Antrieb: BL-Motor 850KV Direktantrieb auf 10x6“ Klappluftschraube,16A bei offenem Regler. Für den korrekten Schwerpunkt musste der größere 3S2200 Lipo ein ganzes Stück weiter nach hinten. Um Platz zu schaffen musste das Rumpfrad mit Radkasten weichen, sonst hätte ich 90g Blei am Heck anbringen müssen. Da ich eh auf Gras lande, ist´s nur ein optischer Mangel!  Mit Clark-Y ähnlichem Profil verträgt er die Zuladung recht gut und kann auch leichten Kunstflug!

 

 

Den FMS FOX V2 mit Flaps habe ich nun als Trainer für den leichten Kunstflug beschafft.  BL 900KV mit kleinerer Klappluftschraube 10x6“ wegen Wärmeproblem! Fluggewicht mit größerem Lipo´s 3S2200 ca. 1400g. Der Motorsegler ist sauber als Semi Scale aus festem EPO-Schaum aufgebaut und mit Alurohren in den Flächen recht stabil. Beim Anstechen auf -45° und Vollgas bleibt er sauber auf Kurs, kein Unterschneiden! Auf originalen Schwerpunkt getrimmt, fliegt er auch mit ¾ Leistung brauchbare Rollen.

 

14.10.2017